Kurs: Einführung in Blended-Learning-Studium und wissenschaftliches Arbeiten


Wahlweise als Fernstudium oder als Blended-Learning-Kurs!


 

 

 

 

 

 

 

 

Kursverantwortliche:

Dr. med. Lotte Habermann-Horstmeier, MPH

Prof. Dr. iur. Gerrit Horstmeier, MM           

Die nächsten Präsenztermine zum Kurs erfragen Sie bitte unter info@studium-public-health.de.

 

Dieser Kurs soll

 

  • Sie mit dem Begriff Blended Learning vertraut machen und Sie in das Blended-Learning-Studium einführen

 

  • Ihnen verschiedene Begriffe des Projekt-Kompetenz-Studiums erläutern und Ihnen den Umgang damit ermöglichen

 

  • Ihnen die Grundbegriffe des wissenschaftlichen Arbeitens erläutern und Sie in das wissenschaftliche Arbeiten (einschl. der Literaturrecherche) einführen

 

 

Der Begriff Blended Learning (integriertes Lernen) bezeichnet eine Form des Lernens, bei der traditionelle Präsenzveranstaltungen mit Formen des Fernstudiums und/oder des E-Learnings kombiniert werden. Blended Learning bietet eine wesentlich größere zeitliche und räumliche Flexibilität als die traditionellen Formen des Lernens, ohne dass dabei auf die sozialen Aspekte der Vor-Ort-Kommunikation mit Mitstudierenden und Lehrenden verzichtet werden muss. Es kombiniert dabei verschiedene Medien und Methoden, um ein optimales Lernen zu ermöglichen. Ein wesentlicher Aspekt hierbei kann auch das praktische Lernen vor Ort sein.

 

Eine Besonderheit an der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) ist das Projekt-Kompetenz-Studium. Dieser Kurs erläutert Ihnen die Grundlagen des Projekt-Kompetenz-Studiums und macht Sie mit den entsprechenden Begriffen vertraut.

 

Gutes wissenschaftliches Arbeiten ist Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium, genauso wie für die erfolgreiche Durchführung von Projekten am Arbeitsplatz. Der Kurs geht daher intensiv auf das Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit ein, von der Themenwahl über den Aufbau der Arbeit, den Schreibprozess, die Zitierweise bis hin zum Literaturverzeichnis. Er gibt Hinweise zur effizienten Literaturrecherche (Suchstrategien) und geht auf die Wichtigkeit des korrekten wissenschaftlichen Zitierens ein.

 

Das durch den Kurs neu erworbene Wissen wird durch verschiedene Fragestellungen direkt auf die aktuelle Arbeits- bzw. Praktikumssituation der Kursteilnehmer/-innen bezogen, sodass ein direkter Wissenstransfer möglich wird.

 

Voraussetzungen: Hochschulreife oder abgeschlossene Berufsausbildung oder einschlägige berufliche Tätigkeit

 

Jetzt auch mit einem Einblick in das Kurs-Skript (Teil 1):

Und hier noch der Einblick in Teil 2:

Kursbeschreibung "Einführung in Blended Learning und wissenschaftliches Arbeiten"
Kursbeschreibung Einführung in Blended L
Adobe Acrobat Dokument 332.3 KB