Villingen Institute of Public Health (VIPH)
der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB)

Klosterring 5
D-78050 Villingen-Schwenningen

E-Mail: info@viph-steinbeis-hs.de

Facebook: facebook.com/VIPHStudium

 

Förderung und Unterstützung

Ersparnis durch Blended-Learning-Studium

 

Kursteilnehmende und Bachelor-Studierende am Villingen Institute of Public Health sparen im Gegensatz zu einem üblichen Vollzeitstudierenden die Kosten einer externen Unterkunft an einem Hochschulstandort. Studierende ohne Hochschulreife ersparen sich den zusätzlichen Zeitaufwand und die Kosten für die Erlangung der Hochschulreife. Durch ihren Arbeitsplatz sind die Studierenden wirtschaftlich abgesichert. Darüber hinaus können sie die Kosten des Studiums steuerlich voll absetzen.

 


Beteiligung des Arbeitgebers an den Kosten

 

Arbeitgeber profitieren in vielfacher Weise von der Teilnahme an Kursen sowie vom Studium ihrer Mitarbeiter/-innen. Kursteilnehmende beziehen das Gelernte direkt auf ihren konkreten Arbeitsplatz und können dies dort umsetzen. Bachelor-Studierende erarbeiten im Verlauf ihres Studiums als Transferprojekt ein maßgeschneidertes Konzept der Betrieblichen Gesundheitsförderung für ihren Betrieb/ihre Institution. Die Arbeitgeber der Studierenden beteiligen sich daher vielfach an den Kosten des Studiums ihrer Mitarbeiter/-innen und/oder stellen sie zeitweise von der Arbeit frei.

 

Studieninteressenten sollten daher schon vor Aufnahme ihres Studiums mit ihrem Arbeitgeber darüber sprechen und ihm aufzeigen, dass hier beide Seiten von einem solchen Studium profitieren.

 

 

Hilfen des Bundes

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bietet deutschen Staatsangehörigen oder Personen mit einer gültigen Arbeitserlaubnis für Deutschland, die mindestens 15 Stunden pro Woche beruflich tätig sind (hierzu gehören auch Selbstständigen und Beschäftigten in Mutterschutz, Elternzeit oder Pflegezeit), einen Zuschuss für Weiterbildungsmaßnahmen in Höhe von bis zu 500 € pro Jahr. Das Angebot richtet sich an Berufstätige, die bis zu 20.000 € pro Jahr (bei gemeinsam Veranlagten sind es 40.000 €) verdienen und gilt sowohl für berufsbegleitende Studiengänge als auch für einen Zertifikatslehrgang und für Einzelkurse.

 

ACHTUNG: Der/die Studierende darf das Studium oder den Kurs bei Antragstellung noch nicht begonnen haben. Ein Prämiengutschein kann pro Person maximal alle zwei Kalenderjahre ausgestellt werden.

 

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Stipendien

 

Über das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) können Sie sich über alle Stipendienangebote in Deutschland informieren.

Das BMBF bietet insbesondere ein Programm Aufstiegsstipendium an. Es richtet sich an besonders motivierte und talentierte Männer und Frauen in der Ausbildung und im Beruf und soll ihnen einen Anreiz zur Aufnahme eines Studiums bieten.