Kurs: Was ist Public Health? Gegenstand, Fachbereiche, Handlungsfelder

Wahlweise als Fernstudium oder als Blended-Learning-Kurs!


 

 

 

 

 

 

 

 

Kursverantwortliche:

Dr. med. Lotte Habermann-Horstmeier, MPH

 

Die nächsten Präsenztermine erfragen Sie bitte unter info@studium-public-health.de.

 

Anders als die Medizin beschäftigt sich Public Health nicht mit der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen beim einzelnen Menschen, sondern mit der Erhaltung und Förderung der Gesundheit ganzer Bevölkerungen oder Gruppen der Bevölkerung (wie z.B. den Beschäftigten in einem Betrieb oder den Menschen in einem Krankenhaus). Public-Health-Fachleute sehen also nicht nur das einzelne Individuum, sondern auch die Umgebung, in der es sich zusammen mit anderen Menschen befindet. Aufgabe von Public Health ist es dabei v.a., gesunde Lebensbedingungen zu schaffen und die Menschen darin zu unterstützen, sich gesundheitsfördernd zu verhalten.

Dieser Kurs führt in die Wissenschaft ‚Public Health‘ ein. Dazu definiert er zuerst den Begriff ‚Public Health‘ und geht anschließend auf seine Herkunft ein. Er erläutert dabei nicht nur die angelsächsische Public-Health-Tradition, sondern zeigt auch, dass es parallel dazu im Deutschland des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts unter dem Begriff der ‚Sozialhygiene‘ ebenfalls eine Strömung gab, die die Lebensumstände der Menschen bei der Gesundheitsförderung mit berücksichtigte. Der Kurs zeigt, dass diese Strömung abrupt durch den Nationalsozialismus unterbrochen wurde und nach dem 2. Weltkrieg hier nur sehr zögernd wieder Fuß fassen konnte.

Er macht deutlich, dass Public Health eine interdisziplinäre, angewandte Wissenschaft ist, die auf das Wissen verschiedener Fächer zurückgreift. In diesem Zusammenhang erläutert er grundlegende Themen, mit denen sich Public-Health-Fachleute beschäftigen und schaut sich wichtige internationale und nationale Public-Health-Organisationen mit ihren Programmen an. Danach gibt er einen kurzen Überblick über die Methoden, die Public-Health-Expert/innen anwenden und schließt mit einer Betrachtung aktueller und zukünftiger Public-Health-Themen.

Das neu erworbene Wissen wird durch verschiedene Fragestellungen auf die aktuelle Arbeits- bzw. Praktikumssituation der Kursteilnehmer/-innen bezogen, sodass ein direkter Wissenstransfer möglich wird.

Voraussetzungen: Hochschulreife oder abgeschlossene Berufsausbildung oder einschlägige berufliche Tätigkeit.

Student Felix Dettler bei der Erläuterung des Begriffs "Salutogenese".

Jetzt auch mit Einblick in das Kurs-Skript:

Kursbeschreibung "Was ist Public Health?"
Kursbeschreibung Was ist Public Health.p
Adobe Acrobat Dokument 327.8 KB