Betriebliches Gesundheitsmanagement im Bereich Gesundheit + Soziales

 

Bereits heute können wir die Auswirkungen des demografischen Wandels auf unsere Arbeitswelt feststellen. In den Einrichtungen und Unternehmen arbeiten immer mehr ältere Menschen. Gleichzeitig berichten nicht nur im Bereich Gesundheit und Soziales viele Arbeitgeber, dass sie Probleme damit haben, ausreichend jüngere Arbeitskräfte mit der gewünschten Qualifikation zu finden. Darüber hinaus hat sich die Arbeitswelt in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Immer neue Technologien und die weiterhin zunehmende Globalisierung führen zu einem sich ständig beschleunigenden Strukturwandel. Angesichts dieser Situation kann es nur im Interesse der Arbeitgeber sein, ihre Mitarbeiter so lange und so gesund wie möglich im Arbeitsleben zu halten. Um dies zu erreichen, sind Maßnahmen nötig, mit deren Hilfe die Gesundheit und damit auch die Arbeitsfähigkeit aller Beschäftigten gefördert werden.

 

 

Wir planen daher ein weiteres Zertifikats-Weiterbildungsangebot als Fernunterricht zu diesem Thema. Die Weiterbildung soll sich mit folgenden Bereichen beschäftigen:

 

  • Unterschiede zwischen einzelnen Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) und einem Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM)

  • Grundlegenden BGM-Begriffe

  • BGM-Voraussetzungen, -Werkzeuge und -Handlungsebenen

  • Faktoren, die bei der Planung und Umsetzung des BGMs eine Rolle spielen

  • Grundlagen zur Beurteilung von Effektivität und Effizienz von BGM-Maßnahmen

  • Transfer des Gelernte in die Praxis

Näheres hierzu hoffen wir Ihnen in Kürze mitteilen zu können.